Klon aus Fernost

Dreiste Kopie des VW ID.3 aus China: Der Didi D1 sieht aus wie das Original

Oben ein VW ID.3, im großen Bild ein chinesischer BYD Didi D1
+
Gleichen sich fast bis ins kleinste Detail: der chinesische BYD Didi D1 und der VW ID.3 von Volkswagen.

In China ist eine dreiste Kopie des ID.3 von Volkswagen aufgetaucht. Das E-Auto der Kompaktklasse gleicht dem Vorbild aus Wolfsburg bis ins Detail.

Shenzhen (China) – Der chinesische Mischkonzern und Autobauer BYD baut mit dem Modell „Didi D1“ ein Elektroauto eigens für den Fahrdienst Didi Chuxing. Eine passende Kooperation: Denn bei Didi Chuxing handelt es sich um den perfekten Anbieter für den chinesischen Markt. Der Fahrdienstleister ist seit dem Rückzug von US-Anbieter Uber aus der Volksrepublik China praktisch konkurrenzlos. Das E-Auto von BYD sorgt allerdings aus einem anderem Grund für ganz besonderes Staunen: Der BYD Didi D1 gleicht dem ID.3 des deutschen Autoherstellers Volkswagen* wie ein Ei dem anderen.

Der Kompaktwagen sieht dem VW ID.3 jedenfalls zum Verwechseln ähnlich. Der BYD Didi D1 wirkt, als sei er ebenfalls in Wolfsburg konzipiert und konstruiert worden: Das beginnt bei den Proportionen der Karosserie und setzt sich über die Linienführung des Elektrofahrzeugs fort. Auch die markanten LED-Lichter des Chinesen sehen aus wie beim VW ID.3. Noch krasser ist es auf den Seiten des Autos: Die Seitenschweller und die optisch hervorgehobene C-Säule hat der BYD Didi D1 ebenfalls übernommen. Fast unglaublich – sogar die aerodynamischen Felgen sind Eins-zu-Eins-Kopien. Den kompletten Artikel zur VW-ID.3-Kopie BYD Didi D1 lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant:

Meistgelesen

Ex-BMW-Designer zerpflückt neuen iX: „Ein Auto, das seine Seele …
Ex-BMW-Designer zerpflückt neuen iX: „Ein Auto, das seine Seele verloren hat“

Kommentare