Pfeife im Cybertruck-Design

Elon Musk: Nach Apple-Tweet – Tesla-Pfeife schnell ausverkauft

Elon Musk legt sich den Finger auf den Mund.
+
Elon Musk hat die Cyberwhistle für einen Seitenhieb gegen Apple genutzt.

Auf Twitter bewirbt Elon Musk eine Pfeife von Tesla und nutzt die Chance für einen Seitenhieb gegen Apple. Wenig später ist die Cyberwhistle ausverkauft.

Austin (USA) – Während Tesla-Konkurrent Rivian unlängst die Produktion seines Elektro-Pick-ups RT1 aufgenommen hat, lässt der Cybertruck noch immer auf sich warten. Die Produktion dürfte wohl frühestens Ende 2022 starten, wenn nicht sogar erst noch später. Wer jedoch nicht so lange warten will, für den hat Elon Musk nun eine Lösung: die Tesla-Pfeife im Design des Cybertrucks.
24auto.de verrät, wie schnell die Cyberwhistle von Tesla nach dem Tweet von Elon Musk ausverkauft war.

Die Ankündigung des neuen Lifestyle-Produkts erfolgte – typisch für Musk – auf Twitter. Dort veröffentlichte er einen Tweet mit dem Link zum Tesla-Onlineshop und schrieb: „Blow the whistle on Tesla!“ Dieser Satz kann zum einen als Kaufaufforderung verstanden werden, aber auch als Spitze gegen sogenannte Whistleblower, die versuchen, Tesla-Interna zu veröffentlichen. Doch nicht nur mögliche Whistleblower bekommen ihr Fett weg, auch Apple – der mit seinem iCar zu einem Tesla-Konkurrenten werden könnte – wird von Musk auf die Schippe genommen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Kommentare