1. meine-anzeigenzeitung
  2. Auto

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Blinker-Armband Flasher sichert sich Deal

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Smarte Armreifen, die Fahrten auf E-Scootern sicherer machen: Mit Flasher konnte ein Duo aus Österreich bei „Die Höhle der Löwen“ überzeugen.

Update vom 20. September 2022, 09:01 Uhr: Nicht jedes Produkt kann in „Die Höhle der Löwen“ (Vox) die Investoren begeistern – doch Flasher rief bei in der TV-Sendung wahre Begeisterung hervor. Dabei handelt es sich um ein Set aus zwei Armreifen, die bei E-Scooter-Fahrern als Blinker- und als Bremslicht eingesetzt werden können – auch Fahrradfahrer sollen Flasher verwenden können. Entwickelt wurde das Produkt von Alexander Rech und Ines Wöckl aus der österreichischen Stadt Graz. Ihr angepeiltes Ziel war, von den Investoren 150.000 Euro für zehn Prozent ihrer Firmenanteile zu bekommen.

Tatsächlich bekam das österreichische Duo in der Sendung einen Deal über 150.000 Euro – allerdings forderten Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer dafür das Doppelte an Firmenanteilen: nämlich 20 Prozent. Mit diesem Deal stachen die beiden Investoren die Konkurrenzangebote von Judith Williams und Nils Glagau aus. Mit dem Geld soll nun die Internationalisierung des Start-ups aus Graz vorangetrieben werden. Möglicherweise gelingt es auch, den Preis des Flasher-Sets etwas zu senken – denn die auf der Website des Unternehmens veranschlagten 189 Euro sind doch relativ viel – auch das kurz nach der Sendung angebotene Sonderangebot von 169 Euro ist noch recht üppig.

Erstmeldung vom 19. September 2022, 16:30 Uhr: Der extreme Hype um E-Scooter liegt inzwischen schon wieder ein paar Jahre zurück: Zahlreiche Anbieter fluteten im Jahr 2019 die Innenstädte mit ihren Leih-Rollern – wo sie zumindest teilweise auch zum großen Ärgernis wurden. Inzwischen hat sich der Wirbel um die damals neue Technik deutlich gelegt, dennoch nutzen nach wie vor viele Menschen die kleinen E-Flitzer. Die Elektroroller sind allerdings alles andere als ungefährlich. – und dazu muss man damit nicht erst über eine Autobahn fahren. Eine Erfindung namens Flasher soll die Fahrten mit E-Scootern nun sicherer machen – speziell nachts. Das Produkt soll die Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ (Vox) überzeugen.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Blinker-Armband Flasher soll E-Scooter sicherer machen

Entwickelt wurde Flasher von Alexander Rech und Ines Wöckl aus der österreichischen Stadt Graz. Ihr Produkt besteht aus zwei Leuchtarmbändern, die eine Blinker- sowie eine Bremslicht-Funktion integriert haben. Wie die beiden erklären, seien Handzeichen auf einem E-Scooter schwierig, weil man sonst als Fahrer schnell die Balance verliert. Und bei einem starken Bremsvorgang wird der Hintermann nicht gewarnt. Aus diesem Grund haben die beiden die „smarten“ Sicherheits-Armreifen entwickelt.

Nico Rosberg mit Flasher-Armband und einem E-Scooter
„Löwe“ Nico Rosberg testet ein Flasher-Armband mit einem E-Sooter. © RTL/Bernd-Michael Maurer

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Flasher-Blinker wird durch einfache Armbewegung ausgelöst

Dank eines Schnappmechanismus lassen sich die Armbänder angeblich schnell anlegen – und sind per Knopfdruck ebenso flott einsatzbereit. Die Blinker werden durch einfache Armbewegungen aktiviert – die Hände können so am Lenker bleiben. Wenn stark gebremst wird, leuchten die Armreifen nach hinten rot auf. Ein zusätzlicher Nachtmodus soll die Fahrer im Dunkeln besser sichtbar machen. Natürlich können auch Radfahrer die Flasher-Armbänder tragen – die haben allerdings ihren Preis: 189 Euro kostet ein Flasher-Set laut Website. Ab Dezember soll das Produkt ausgeliefert werden.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von 24auto.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): Diesen Deal wünschen sich die Flasher-Gründer

Das Duo möchte seinen Flasher nun im stationären Einzelhandel platzieren – und künftig um weitere Produktideen ergänzen. Die beiden Österreicher sind deshalb auf der Suche nach einem Investment in Höhe von 150.000 Euro – dafür bieten sie im Gegenzug zehn Prozent ihrer Firmenanteile an. Ob ein Investor auf das Angebot eingeht, sehen Sie am Montagabend um 20.15 Uhr auf VOX oder RTL Plus. Das kürzlich in einer Sendung vorgestellte E-Bike-Produkt – von Hopper Mobility – ergatterte keinen Deal.

Auch interessant

Kommentare