XL-Version wird vorgestellt

Luxusupdate für die Maybach-Version der Mercedes S-Klasse

+
Nadelstreifen-Design: Auf dem Genfer Autosalon im März soll der Mercedes-Maybach mit neuem Kühlergrill debütieren. Foto: Daimler AG/dpa-tmn

Darf es etwas mehr sein? Auf dem Genfer Autosalon wird Mercedes eine extralange Maybach-Version der S-Klasse vorstellen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes gönnt der Maybach-Version der S-Klasse jetzt einen noch exklusiveren Auftritt. Zum Genfer Autosalon (8. bis 18. März) zeigen die Schwaben deshalb ein Update für die XL-Version der Luxuslimousine.

Dabei montiert Mercedes ihrem gegenüber der S-Klasse um 20 Zentimeter auf beinahe 5,50 Meter gestreckten Flaggschiff einen neuen Kühlergrill mit feinen Längsrippen. Die sollen von den Nadelstreifen eines Anzugs inspiriert worden sein und zeigten sich erstmals an der Studie Maybach 6. Außerdem gibt es künftig auf Wunsch wieder eine Zweifarblackierung, teilte der Hersteller weiter mit. Innen bietet Mercedes neue Farbkombinationen für die Polster an und fertigt die Ziernähte nun auch in Kupfer, Gold oder Platin.

An der Technik ändert sich nach der Modellpflege aus dem letzten Sommer dagegen erst einmal nichts. Es bleibt bei zwei Motorvarianten: Dem S560 mit einem 4,0 Liter großen V8-Benziner mit 345 kW/469 PS und dem S600 mit seinem 6,0 Liter großen V12-Motor, der 469 kW/630 PS leistet.

Genfer Autosalon

Auch interessant:

Meistgelesen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Durch die Augen eines Teslas: So sieht ein Autopilot
Durch die Augen eines Teslas: So sieht ein Autopilot
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.