Anwohner meldeten Schüsse

Mann verschanzt sich: Großeinsatz in Nürnberg

In Nürnberg hatte die Polizei am Freitagnachmittag bei einem Großeinsatz einen Teil des Wohngebiets Langwasser abgeriegelt. Dort hatte sich ein Mann in einem Wohnhaus verschanzt.

Nürnberg - Anwohner hatten der Polizei von „Schussgeräuschen“ berichtet. Die Polizei bestätigte gegenüber den „Nürnberger Nachrichten“, dass sich in einem Wohnhaus in der Max-Brod-Straße ein Mann verschanzt hielt. "Er ist möglicherweise bewaffnet und hat sich bereits am Fenster gezeigt", so ein Sprecher. 

Spezialkräfte umstellten das Wohnhaus und stürmten dann die Wohnung. Drei Menschen wurden festgenommen, bei der Stürmung gab es keine Verletzte. Der Einsatz in der Max-Brod-Straße sei damit beendet, hieß es via Twitter.

Die Polizei bittet Anwohner, den Bereich weiträumig zu meiden. 

mab

Rubriklistenbild: © Symboldbild: dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk

Kommentare