In Aschaffenburg

Pensionierter Polizist beendet Verfolgungsjagd

Aschaffenburg - Einmal im Dienst, immer im Dienst: Ein pensionierter Polizist hat einen flüchtigen 17-Jährigen am Aschaffenburger Hauptbahnhof aufgehalten.

Nach Polizeiangaben vom Samstag hatte der Jugendliche während einer Bundespolizeikontrolle am Freitag das Weite gesucht. Der 61-Jährige, der zufällig am Bahnhof wartete, stellte sich dem Jugendlichen in den Weg und beendete die Flucht. Dabei verletzte er sich im Gesicht. Bei seiner Festnahme leistete der 17-Jährige Widerstand und brach einem Bundespolizisten den Finger. Er und der Pensionär kamen in ein Krankenhaus. Bei der Durchsuchung des Jugendlichen fanden die Beamten 30 Gramm Cannabis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen

Kommentare