Allgäu

Wander-Unglück: 80-Jährige stürzt 200 Meter in die Tiefe und stirbt

+
Die hinzugerufene Bergwacht konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Im Landkreis Oberallgäu ist eine 80-jährige Frau beim Wandern tödlich verunglückt. Sie stürzte 200 Meter in die Tiefe. Ihr Mann fand sie leblos mit schweren Kopfverletzungen.

Oberstdorf - Bei einer Bergwanderung nahe Oberstdorf ist am Samstag eine 80 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Die Frau aus dem Kreis Würzburg war nach Polizeiangaben gegen 13.00 Uhr mit ihrem 82-jährigen Ehemann auf den knapp 1680 Meter hohen Besler unterwegs. Kurz vor dem Gipfel hörte der vorauslaufende Ehemann seine Frau rufen. Sie rutschte über eine Wiese auf einen steilen Abbruch zu, wo sie etwa 200 Meter in die Tiefe stürzte. Unten fand der Mann die Frau mit schweren Kopfverletzungen. An einer Almhütte alarmierte der Hüttenwirt die Bergwacht, die aber nur noch den Tod der Frau feststellen konnte.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Vier Wochen vor Landtagswahl 2018: In diesem Fall gibt es Neuwahlen in Bayern 
Vier Wochen vor Landtagswahl 2018: In diesem Fall gibt es Neuwahlen in Bayern 

Kommentare