Landkreis Altötting

Ausgerüstet mit Stöcken und Steinen: Jugendliche greifen Flüchtlingsunterkunft an

Töging - Acht Jugendliche begannen in der Nacht zum Sonntag, Flüchtlinge in einer Unterkunft in Töging zu beleidigen. Dabei blieb es nicht. 

Eine Gruppe Jugendlicher hat in Töging (Landkreis Altötting) eine Asylbewerberunterkunft angegriffen. In der Nacht zum 3. April sei die Gruppe von acht Personen vor einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge erschienen, berichtete die Polizei erst am Freitag. Ausgerüstet waren die Jugendlichen mit Stöcken und Steinen. Sie begannen, die jungen Flüchtlinge zu beleidigen, und forderten sie auf, mit ihnen zu kämpfen. Mindestens ein Mitglied der Gruppe soll auch Steine in Richtung der Unterkunft geworfen haben. Zutritt zu dem Gebäude konnten sie sich allerdings nicht verschaffen.

Die Polizei hat die Beteiligten an dem Angriff mittlerweile identifiziert, wie sie am Freitag weiter berichtete. Gegen die Jugendlichen wird wegen Landfriedensbruchs und versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Gegen den 16-jährigen mutmaßlichen Rädelsführer der Gruppe laufen bereits Ermittlungen in einem anderen Fall wegen gefährlicher Körperverletzung. Er soll im Januar einen 24-jährigen Nigerianer mit dem Messer bedroht und versucht haben, mit einem Feuerlöscher auf ihn einzuschlagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare