Äpfel, Musik und Essen

Mega-Event mit zehntausenden Besuchern: Bayerns größter Apfelmarkt in Bad Feilnbach startet

+
Die Apfelkönigin Johanna I. freut sich bereits auf Bayerns größten Apfelmarkt in Bad Feilnbach.

Äpfel sind gesund. Doch nicht nur das, sie schmecken auch gut. Apfelliebhaber sollten sich deswegen das Wochenende von 12. bis 14. Oktober im Kalender markieren.

Bad Feilnach - Am Wochenende von 12. bis 14. Oktober dreht sich in Bad Feilnbach alles um den Apfel. Denn dann findet im beschaulichen Kur- und Urlaubsort Bayerns größter Apfelmarkt statt, zu dem über 30.000 Besucher erwartet werden.

Apfelmarkt in Bad Feilnbach: Essen, trinken und probieren

Auf dem Apfelmarkt kommt jeder auf den Geschmack. Von rund 200 Sorten ökologisch angebauter Äpfel und Birnen hin zu Schnäpsen, Liköre und Marmeladen steht so einiges für den Apfelfreund zur Auswahl. Doch nicht nur das. Auch Käse, Speck, Blumen, Kräuter, Öle und Essig werden angeboten. Zudem zeigen Korbmacher und Federkielsticker ihre Werke.

Das zwischen Wendelstein und Chiemsee gelegene Moorheilbad ist nicht zum ersten Mal Gastgeber. Bereits zum 27. Mal findet der Apfelmarkt in Bad Feilnbach statt.

Für Unterhaltung sorgen Musiker und Trachtengruppen. Auch die neue Apfelkönigin Johanna I. wird auftreten. Am Freitag ab 13 Uhr gibt es zudem einen festlichen Einzug vom Rathaus zum Zeltplatz. Im Anschluss daran folgt die offizielle Eröffnung.

Bad Feilnbach ist übrigens auch nicht ganz zufällig ausgewählt: mit seinen weitläufigen Streuobstwiesen mit rund 30.000 Bäumen wird es auch das „Bayerische Meran“ genannt.

Der Markt beginnt an allen drei Tagen um 10 Uhr. Geöffnet ist dieser jeweils bis 18 Uhr. Das Gastronomiezelt ist bis 22 Uhr geöffnet. 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau (22) prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Frau (22) prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - 700 Patienten sollen sich untersuchen lassen
Arzt infiziert Patienten in Klinik mit Hepatitis C - 700 Patienten sollen sich untersuchen lassen
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter
Auto und Lkw stoßen zusammen - Fahrer stirbt in seinem Wrack - anders Auto fährt einfach weiter

Kommentare