Überfall in Bamberg

Tramper auf dem Weg zum Skifahren ausgeraubt

Bamberg - Ein Anhalter ist in Bamberg auf dem Weg zum Skifahren ausgeraubt worden. Die Fahndung nach den Tätern verlief zunächst erfolglos.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wartete der 38-Jährige mit Rucksack, Skiern und Winterkleidung auf eine Mitfahrgelegenheit, als ein Kleinbus mit mehreren Personen für ihn anhielt. Als der Mann sich nach seinen Sachen bückte, spürte er einen Schlag auf den Kopf und sackte zusammen. Einer der Täter schmiss das Gepäck in den Kleinbus und die Unbekannten fuhren davon. Ohne Handy zurückgelassen, konnte das Opfer am frühen Samstagmorgen nicht unmittelbar Hilfe verständigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden

Kommentare