Austausch zwischen Bayern und Tschechien

„Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ eröffnet

Regensburg - An der Universität Regensburg hat Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle am Freitag die „Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ eröffnet. Zum akademischen Austausch. 

Bayern und Tschechien wollen die Zusammenarbeit an den Hochschulen ausbauen. Dafür ist am Freitag an der Universität Regensburg die „Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur“ (BTHA) eröffnet worden. Das Projekt soll den akademischen Austausch in Forschung und Lehre zwischen den beiden Ländern vorantreiben.

„Mit über 100 Partnerschaften zwischen Hochschulen in Bayern und Tschechien ist die Wissenschaft ein wesentlicher Brückenpfeiler der vielfältigen bayerisch-tschechischen Beziehungen“, sagte Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (CSU). Die BTHA soll beispielsweise junge Akademiker durch Sprachkurse oder Studienaufenthalte an Hochschulen im jeweils anderen Land fördern. Das rund 3,8 Millionen Euro teure Projekt soll zunächst bis zum Jahr 2020 laufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Vermisstes Mädchen (17) wieder aufgetaucht 
Vermisstes Mädchen (17) wieder aufgetaucht 
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Mordfall Mezgin: Polizei sucht via „Aktenzeichen XY“ - 15 Hinweise gehen ein
Mordfall Mezgin: Polizei sucht via „Aktenzeichen XY“ - 15 Hinweise gehen ein
Streit ums Schneeräumen eskaliert völlig: Drei Verletzte - Polizei muss eingreifen
Streit ums Schneeräumen eskaliert völlig: Drei Verletzte - Polizei muss eingreifen

Kommentare