Tragischer Unfall

Eisenteil fällt von Gabelstapler auf Speditionsmitarbeiter - er stirbt noch am Unfallort

+
Holzindustrie profitiert vom Boom bei Verpackunge

Bei einem Arbeitsunfall ist ein 53-jähriger Speditionsmitarbeiter ums Leben gekommen. Ein Eisenteil fiel von einem Gabelstapler.

Langwied am Lech - Bei Arbeiten an einer Halle in Langwied am Lech (Landkreis Augsburg) ist ein 53-Jähriger von einem Eisenträger erschlagen worden. Er sei trotz Reanimierungsversuchen noch vor Ort gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. 

Demnach wollte der Mann mit drei Mitarbeitern einer Spedition am Montagvormittag eine Seitenwand aufrichten und transportierte den Eisenträger dafür mit dem Gabelstapler. Als er aus dem Fahrzeug ausstieg, verrutschte das Eisenteil und fiel auf den 53-Jährigen.

Erst vor wenigen Tagen war ein 27-Jähriger unter einen Gabelstapler geraten und gestorben.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen an Pfingsten? Im Allgäu hagelte es Strafzettel
Zwischenfall bei Polizeikontrolle: Mann zielt mit Waffe auf Polizisten - dann löst sich ein Schuss
Zwischenfall bei Polizeikontrolle: Mann zielt mit Waffe auf Polizisten - dann löst sich ein Schuss
Schweinfurter Polizei veralbert Einbrecher: „Spieglein, Spieglein ...“ 
Schweinfurter Polizei veralbert Einbrecher: „Spieglein, Spieglein ...“ 
Schlechte Ausbildung wegen Corona-Krise: Polizei klagt über Defizite bei neuen Beamten
Schlechte Ausbildung wegen Corona-Krise: Polizei klagt über Defizite bei neuen Beamten

Kommentare