Beweise fehlen

Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen

+
Wegen Beihilfe zur Schleusung ist ein Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Regensburg - Ein 38 Jahre alter Mann ist am Montag wegen Beihilfe zur Schleusung von Ausländern in vier Fällen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Ursprünglich war der Mann wegen gewerbs- und bandenmäßiger Einschleusung von knapp 800 Flüchtlingen angeklagt. Dies habe die Beweisaufnahme aber nicht nachweisen können, begründete das Landgericht Regensburg seine Entscheidung. Es habe auch nicht bewiesen werden können, dass der 38-Jährige aktives Mitglied einer Schleuserbande war, die Ende 2014 etwa 1700 Flüchtlinge auf einem schrottreifen Frachtschiff von der Türkei nach Italien gebracht hatte. Dem Urteil ging ein Verständigungsgespräch der Prozessbeteiligten voraus.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare