Mit Festakt, Umzug und Gottesdienst

Berchtesgaden feiert 500 Jahre Salzabbau

500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
1 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
2 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
3 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
4 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
5 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
6 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
7 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden
8 von 16
500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden

Mit einem Gottesdienst und einem farbenfrohen Festzug durch den Ort feiert Berchtesgaden an Pfingsten das 500-jährige Bestehen des Salzabbaus. Zum Festakt kommt auch der Ministerpräsident. 

Berchtesgaden - Es war ein Fest fürs Salz: Mit einem Gottesdienst und einem farbenfrohen Zug durch den Ort hat Berchtesgaden am Pfingstmontag das 500-jährige Bestehen des Salzabbaus gefeiert. Die Erfolgsgeschichte der Salzgewinnung aus den Tiefen des oberbayerischen Gebirges begann im Jahr 1517 mit dem Anschlagen des sogenannten Petersbergstollens durch die Augustiner-Chorherrn.

Bei strahlendem Sonnenschein zelebrierte der Münchner Kardinal Reinhard Marx auf dem Schlossplatz eine Heilige Messe. Anschließend marschierten an die 2500 Teilnehmer des Festzuges durch Berchtesgaden. Die Prozession mit Pferden und Wagen begleiteten zahlreiche Kapellen mit Blasmusik. Nicht nur die Teilnehmer selbst, auch der größte Teil der Zuschauer am Wegrand kam in Tracht. An der Jubiläumsfeier nahm auch Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) teil.

Das Berchtesgadener Salz wird im sogenannten nassen Abbau gewonnen. Dabei wird Süßwasser in einen aus dem Gestein erschlossenen Hohlraum eingeleitet. Es löst das Salz aus dem Mischgestein. So entsteht Sole, eine konzentrierte Salzlösung mit 26,5 Prozent Salzgehalt. 100 Mitarbeiter holen jährlich rund eine Million Kubikmeter Salzwasser aus dem Bergwerk. Die Sole wird zur Saline nach Bad Reichenhall gepumpt und dort zu Gewerbesalzen weiterverarbeitet. 2016 kamen an die 380 000 Gäste aus aller Welt ins Besucherbergwerk Berchtesgaden.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 

Kommentare