Lustige Handyanwendungen

Die zehn besten Bayern-Apps für Smartphones

Grias Eich! Mia gfrein uns sakrisch, Eich heid amoi zum zoang, wos aufm Handy ois üba Bayern gibt. Na? Alles verstanden? Nein? Dann ist die App "Bayrisch für Anfänger" für Android-Smartphones genau das Richtige für Sie. Unter dem Motto "Bayrisch mit Herz" lernen Sie die wichtigsten Vokabeln, um sich auf Bairisch verständigen zu können. Ähnliche Apps gibt es auch für iPhones und Windows Phone.Für die erste Übersetzung geben wir noch einen Tipp: Wir freuen uns sehr, Ihnen die besten Apps über Bayern vorzustellen.
1 von 10
Grias Eich! Mia gfrein uns sakrisch, Eich heid amoi zum zoang, wos aufm Handy ois üba Bayern gibt. Na? Alles verstanden? Nein? Dann ist die App "Bayrisch für Anfänger" für Android-Smartphones genau das Richtige für Sie. Unter dem Motto "Bayrisch mit Herz" lernen Sie die wichtigsten Vokabeln, um sich auf Bairisch verständigen zu können. Ähnliche Apps gibt es auch für iPhones und Windows Phone.Für die erste Übersetzung geben wir noch einen Tipp: Wir freuen uns sehr, Ihnen die besten Apps über Bayern vorzustellen.
2 von 10
Mia san mia: Die Bayern sind stolz auf ihre Heimat. Ehrensache, dass jeder die Bayernhymne laut und inbrünstig mitsingt. Für alle, die die Hymne noch einmal üben oder sie vielleicht auch einfach zu Hause nur unter der Dusche trällern möchten, ist die "Bayern Hymne App" für Android-Smartphones genau das Richtige.
3 von 10
Besonders wichtig ist den Bayern das Brauchtum. Egal ob Maibaumaufstellen, Leonhardirfahrt oder Volksfeste: Tradition wird groß geschrieben. Für iPhones und Android-Handysgibt es Anwendungen, mit denen selbst alteingesessene Bayern noch etwas lernen können. Die App "iPlattl" erklärt Schritt für Schritt wie traditionelle Schuhplattler wie der Birkenstoana, die Amboss Polka oder der Boaschneider funktionieren. Durch Videoanleitungen wird Schuhplatteln kinderleicht.
4 von 10
Noch eine andere Tradition wird in Bayern gehegt und gepflegt: Das Karteln. Schon seit Generationen treffen sich die Bayern beim Stammtisch, beim Frühschoppen oder bei spontanen Abenden mit Freunden, um ein paar Runden Schafkopf zu spielen. Jetzt kann man auch in der S-Bahn, im Wartezimmer beim Arzt oder in der Mittagspause schafkopfen: Mit den Apps "Schafkopf am Stammtisch" für Android, "Sauspiel Schafkopf" für iOSund "Schafkopf" für Windows Phone.
5 von 10
Noch eine weitere App lässt die Herzen der bayerischen Kartenspielern höher schlagen: Mit der App "Watten Kartenspiel" für Android kann auch dieses traditionelle Kartenspiel immer und überall gespielt werden.
6 von 10
Aller Technik zum Trotz: Am meisten Spaß macht Karteln immer noch, wenn man sich mit Spezln trifft. Ein beliebter Ort dafür ist der Biergarten. Eine kühle Mass, eine deftige Brotzeit, ein lauer Abend unter Kastanienbäumen sind die Inbegriffe bayerischen Lebensgefühl. Bleibt also nur noch eine Frage: Wo sind die besten Biergärten in meiner Nähe? Die App "Biergarten Guide" für iPhones weiß die Antwort darauf. Auch Benutzer von Smartphones mit Androidund Windows Phones können sich ähnliche Apps herunter laden.
7 von 10
Das Essen darf man im Biergarten in Bayern traditionell selbst mitbringen. Nur: Wie gelingt der Obazda oder der bayerische Wurstsalat am Besten? iPhone-Besitzer bekommen beim Kochen Hilfe von der App "Schmankerlrezepte". Vom Apfelstrudel über den Schweinsbraten bis zur Weißwurst werden Geheimrezepte ausgeplaudert. So schmeckt es immer genauso "guad" wie bei Oma.
8 von 10
Eine nostalgische Reise in Vergangenheit kann man auch mit einer App der Bayerischen Staatsbibliothek machen. Sowohl auf Andorid-Handys als auch auf iPhones bietet die Anwendung "Bayern in historischen Karten" Einblicke, wie Bayern vor ein paar hundert Jahren war.

Bayern, des samma mia: Die Bayern sind stolz auf ihre Herkunft und zeigen das offen - inzwischen auch mit lustigen Handyapps.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrunkene Polizisten greifen Asylbewerber in McDonald‘s-Restaurant an
Betrunkene Polizisten greifen Asylbewerber in McDonald‘s-Restaurant an
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Bürgermeister bricht mitten in Stadtratssitzung zusammen - Notarzt kann ihn nicht mehr retten
Bürgermeister bricht mitten in Stadtratssitzung zusammen - Notarzt kann ihn nicht mehr retten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.