Im Hallenbad Cham

Betrunkener Vater zieht eigene Kinder unter Wasser

Cham - Sturzbetrunken ist ein Familienvater in einem Schwimmbecken eingeschlafen. Dabei zog er auch seine Kinder unter Wasser.

Im Kinderbecken des Chamer Hallenbads ist ein betrunkener 40-jähriger Familienvater eingeschlafen. Im Arm hatte er seine drei und fünf Jahre alten Kinder. Dabei rutschte er mit dem Kopf unter Wasser - und zog auch seinen Nachwuchs mit nach unten.

Ein Bademeister, der den Mann am Mittwoch nach dem Hinweis eines Badegastes bereits beobachtet hatte, holte alle drei rechtzeitig aus dem Becken. Nachdem der offenbar stark betrunkene Mann aus dem Landkreis Cham unbelehrbar war und auch nach dem Eintreffen der Polizei nicht kooperierte, wurden ihm Blut und Autoschlüssel abgenommen. Die Beamten übergaben die Kinder der Mutter.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare