18-Jähriger verlor die Orientierung

1,8 Promille: Betrunkener verirrt sich in ICE-Tunnel

+
Ein betrunkener 18-Jähriger hatte gleich mehrere Schutzengel: Er verirrte sich bei Kinding in einem ICE-Tunnel.

Kinding - Auf dem Heimweg von einer Feier hat ein 18-Jähriger die Orientierung verloren und sich in einen Tunnel der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke von Nürnberg nach Ingolstadt verlaufen.

Weil der stark alkoholisierte Mann nicht mehr selbstständig herausfand, rief er über ein Notruftelefon um Hilfe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die verständigte Streife entdeckte ihn etwa 400 Meter innerhalb des Tunnels bei Kinding (Landkreis Eichstätt). Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille bei dem jungen Mann. Glücklicherweise verkehrten gegen 4.00 Uhr am Samstagmorgen keine Züge auf der Strecke.

dpa

Quelle: Merkur.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen

Kommentare