Hilpoltstein

Bewaffneter betritt Raststätte - und verschwindet wieder

Hilpoltstein - Mit einer Schusswaffe in der Hand hat ein Mann am Donnerstagabend eine Autobahn-Raststätte im mittelfränkischen Hilpoltstein betreten. Auch ein Großaufgebot der Polizei konnte ihn bisher nicht finden.

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Autobahn-Raststätte im mittelfränkischen Hilpoltstein (Landkreis Roth) betreten - und ist unerkannt wieder verschwunden. Nach Polizeiangaben vom Freitag schlossen die Ermittler zunächst weder einen geplanten Raubüberfall noch die Echtheit der Waffe aus.

Der Mann war mit einer Schusswaffe in der Hand in die menschenleere Raststätte an der A9 marschiert - als ein Kunde in den Raum kam, machte sich der Mann nach Schilderung dieses Zeugen wortlos im Dunkeln davon. Die Polizei suchte vergeblich mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber nach dem Unbekannten.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare