So schlimm sieht es aus

Bilder: Sechs Verletzte bei Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
1 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
2 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
3 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
4 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
5 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
6 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
7 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.
8 von 19
Beim Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurden sechs Menschen verletzt.

Raubling - Bei einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Raubling, im Landkreis Rosenheim, sind sechs Flüchtlinge am Dienstagmorgen leicht verletzt worden. So schlimm sieht es vor Ort aus.

Auch interessant:

Meistgelesen

Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Mordfälle in Bayern - so viele bleiben ungeklärt
Mordfälle in Bayern - so viele bleiben ungeklärt

Kommentare