War am Dienstag verschwunden

Vermisster Bruckmühler in Stephanskirchen gefunden

+
Der vermisste Boris K. wurde am Mittwochvormittag gefunden.

Seit Dienstagmittag wurde der 37-jährige Boris K. vermisst. Der psychisch kranke Mann aus Bruckmühl wurde nun in Stephanskirchen gefunden.

Update: Der Vermisste Boris K. wurde gefunden. Wir haben diesen Artikel deshalb anonymisiert. Nach einem Zeugenhinweis wurde der 37-Jährige am Mittwochvormittag in Stephanskirchen gefunden. Dort wurde er vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in die Obhut seiner Schwester übergeben. Wie der Mann nach Stephanskirchen gelangen konnte, ist aktuell unklar.

Bruckmühl - Seit Dienstag wird in Bruckmühl ein 37-jähriger Mann vermisst. Von Boris K. fehlt seit dem Mittag diesen Tages jede Spur. Der psychisch kranke Mann ist vermutlich zu Fuß unterwegs, so die Polizei.

Herr K. ist auf Medikamente angewiesen, wobei die Polizei inzwischen davon ausgeht, dass er diese nicht bei sich trägt. Der Mann ist orientierungslos und es besteht die Gefahr, dass er die Fahrbahn unkontrolliert betritt.

Angehörige meldeten Boris K. am Dienstag als vermisst. Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von mangfall24.de mitteilte,  sei der Mann aus seiner Wohnung verschwunden, in der er alleine lebt. Bisher sei der Vermisste aber trotz des Einsatzes eines Hubschraubers sowie eines Personenspürhundes nicht wieder aufgetaucht. 

K. wird wie folgt beschrieben: Etwa 170 cm groß, hat braune kurze Haare, ist leicht korpulent und trägt eine graue Jacke mit schwarzen Lederärmeln, eine dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe und trägt einen Rucksack bei sich.

Auch am Mittwoch die Suche nach dem 37-Jährigen nach Angaben der Polizei Bad Aibling fortgesetzt. Aktuelle Entwicklungen finden Sie bei mangfall24.de*.

*mangfall24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Meistgelesen

Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht

Kommentare