Die Ermittlungen laufen

Brutaler Angriff von Einbrechern - Bewohner stirbt

Die Einbrecher drangen in der Nacht zum Samstag in das Haus des Bewohners ein und griffen ihn brutal an. Der 59-Jährige überlebte den Überfall nicht.

Ulm - Ein 59-Jähriger ist in Ulm nach einem Angriff von Einbrechern im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll eine Obduktion nun die genaue Todesursache klären. Einbrecher waren in der Nacht zum Samstag in das Haus eingedrungen, in dem der 59-Jährige mit seiner 91 Jahre alten Mutter wohnte. 

Den Angaben zufolge schlugen die Unbekannten den Mann nieder, fesselten ihn und verletzten ihn schwer. Der 91-Jährigen taten sie einem Sprecher zufolge nichts. Die Einbrecher flüchteten. Die Polizei ging zunächst von zwei Tätern aus und fahndete am Sonntag noch immer nach ihnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Affäre mit verheirateter Frau das Mord-Motiv - Täter aber wohl nicht der Ehemann
Affäre mit verheirateter Frau das Mord-Motiv - Täter aber wohl nicht der Ehemann
Tiermisshandlungen im Allgäu - Neuer Schock: Viele Kälber starben in umstrittenem Betrieb
Tiermisshandlungen im Allgäu - Neuer Schock: Viele Kälber starben in umstrittenem Betrieb
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft
Betrunkener in Lederhose pinkelt von Brücke auf Touristen - und wird noch viel unverschämter
Betrunkener in Lederhose pinkelt von Brücke auf Touristen - und wird noch viel unverschämter

Kommentare