1. meine-anzeigenzeitung
  2. Bayern

Bürgertelefon für G7-Gipfel auf Schloss Elmau freigeschaltet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schloss Elmau
Das Hotel Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern. © Sven Hoppe/dpa

Vier Monate vor dem G7-Gipfel Ende Juni auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen hat die Polizei ein Bürgertelefon freigeschalten. Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Organisationen und Gewerbetreibende sollten frühzeitig mit der Polizei in Kontakt treten können, um Fragen zu klären, Sorgen zu besprechen und Informationen aus erster Hand zu erhalten, teilte der Planungsstab am Montag in München mit.

München - Gemeinsam mit Behörden, Institutionen und Menschen vor Ort werde die Polizei alles für einen sicheren Ablauf des Treffens und möglicher Demonstrationen tun. Die Beeinträchtigungen für die Bevölkerung und die Touristen in der Region sollten so gering wie möglich bleiben.

Der G7-Gipfel unter Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist vom 26. bis 28. Juni geplant. Bereits 2015 hatten sich Staats- und Regierungschefs von sieben führenden Industrienationen auf Schloss Elmau getroffen.

Bei den Einheimischen ist die Stimmung gespalten. Hoteliers und andere Vermieter von Gästebetten berichten von hervorragenden Buchungszahlen zur Gipfel-Zeit. Viele Einwohner besonders in Garmisch-Partenkirchen sind wenig begeistert; auf sie kommen Einschränkungen zu. Gewerbetreibende fürchten Umsatzverluste.

An den Schulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist vom 24. bis 28. Juni Distanzunterricht geplant. Nur Abschlussprüfungen sollen in Präsenz stattfinden. Bei einer Bürgerinformation am Sonntag hatte Krüns Bürgermeister Thomas Schwarzenberger (CSU) eine Verschiebung der Prüfungen angemahnt. Es sei nicht gewährleistet, dass die Schüler ohne Behinderungen und stressfrei an die Schulen gelangen könnten. dpa

Auch interessant

Kommentare