Drei Jahre gesucht

Bundespolizei schnappt mutmaßlichen Lastwagen-Dieb 

Die Polizei kontrollierte einen Bus in Brandenburg und nahm einen 42-jährigen Polen fest. Der soll zwei Sattelzugmaschinen in Röttenbach (Landkreis Erlangen-Höchstadt) gestohlen haben. 

Röttenbach/Berlin - Fern vom fränkischen Tatort ist der Bundespolizei in der Nacht zum Mittwoch ein mutmaßlicher Lastwagen-Dieb ins Netz gegangen. Der bei einer nächtlichen Linienbus-Kontrolle in Brandenburg festgenommene 42-Jährige Pole soll Ende 2014 zwei Sattelzugmaschinen von einem Firmengelände in Röttenbach (Landkreis Erlangen-Höchstadt) gestohlen haben, wie die Bundespolizei am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hatte ihn deshalb mit einem sogenannten Untersuchungshaftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. Die zwei Fahrzeuge haben einen Wert von zusammen rund 300 000 Euro.

Bei der Aufklärung des Falls half Kommissar „Zufall“: Bundespolizisten hatten routinemäßig einen in Richtung Berlin fahrenden Linienbus entlang der Autobahn A12 Frankfurt/Oder-Berlin gestoppt. Bei der Kontrolle der Fahrgäste stießen sie auf den gesuchten 42-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.