Illegales Autorennen

Drift-Manöver schiefgegangen: Auto stürzt mit vier Insassen vom Dach eines Parkhauses

In Cham ist ein Auto mit vier Insassen von einem Parkdeck gestürzt.
+
In Cham ist ein Auto mit vier Insassen von einem Parkdeck gestürzt.

Ein 28-Jähriger verlor beim Driften die Kontrolle über seinen Wagen. Er krachte durch ein Geländer und stürzte vom obersten Stockwerk eines Parkhauses.

  • Mehrere Menschen wurden bei einem Unfall im oberpfälzischen Cham verletzt.
  • Bei einem waghalsigen Manöver stürzten der Fahrer und drei Insassen mit einem Auto von einem Parkdeck.
  • Die Feuerwehr musste mit einem Spezialkran den Wagen wieder auf seine Räder stellen.

Cham - Die Manöver, die sich auf einem Parkdeck im oberpfälzischen Cham abgespielt haben, waren möglicherweise vom Action-Streifen „The Fast and the Furious“ inspiriert. Doch im Vergleich zu Paul Walker und Vin Diesel konnte dieser 28-jährige Autofahrer nicht wirklich mit seinem Auto umgehen. Er krachte durch eine Absperrung und stürzte in die Tiefe.

Cham: Beim Driften die Kontrolle über das Auto verloren

Ein 28-Jähriger hatte am Montagabend auf einem Parkdeck am Floßhafen in Cham versucht mit seinem Wagen zu driften - also in einer engen Kreisbewegung kontrolliert das Heck ausbrechen zu lassen. Dabei wollte er nach Polizeiangaben eine immer höhere Geschwindigkeit erreichen. Irgendwann verlor er aber dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte zuerst gegen ein Geländer. Dies durchbrach er samt Betonsockel und stürzte in die Tiefe.

In dem Fahrzeug haben sich neben dem 28-jährigen Fahrer noch drei weitere Personen im Alter von 13 bis 28 Jahren befunden. Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Cham sollen sich die vier Insassen nach dem Unfall aus dem Staub gemacht haben. Die Polizei konnte die Beteiligten jedoch schnell identifizieren. Sie zogen sich bei dem Absturz leichte bis mittelschwere Verletzungen zu.

Unfall auf einem Parkdeck in Cham: Auto muss von der Feuerwehr freigeschnitten werden

Als die Feuerwehrleute eintrafen, sahen sie bereits das Auto auf der Schnauze stehend an einen Baum gelehnt. Es hatte die Balustrade im zweiten Obergeschoss des Parkdecks durchbrochen. Ein Teil des Geländers hing noch am Heck des Wagens. Dies musste zunächst entfernt werden. Dann musste auch der Baum daran glauben. Ein Spezialkran ließ das Fahrzeug dann langsam auf seine Räder zurückgleiten. Erst dann konnte es von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Insgesamt dauerte der Einsatz drei Stunden, schreibt die Feuerwehr.

Den Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige wegen eines illegalen Autorennens und fahrlässiger Körperverletzung. Seinen Führerschein wurde er gleich an Ort und Stelle los. Die anderen Insassen werden sich wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten müssen, da sie alle aus unterschiedlichen Haushalten stammen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. (tel)

Bei einem schrecklichen Unfall in Nürnberg wurde der Sohn eines ehemaligen HSV-Trainers schwer verletzt. Ein anderer Autofahrer übersah eine junge Familie am Straßenrand und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Veruntreuung: Rektor wird zum Lehrer zurückgestuft
Nach Veruntreuung: Rektor wird zum Lehrer zurückgestuft

Kommentare