Wurden Fremde zu Temposündern?

Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus

Kurioses geschah am Mittwoch in der Oberpfalz: Sind die Perwolfinger über Nacht heimatlos geworden? Und wohnen plötzlich völlig andere Menschen in Walting?

Cham - Zumindest dürften einige Menschen im Landkreis Cham nach dem Erwachen gestutzt haben: Unbekannte haben die Ortsschilder von Perwolfing, Walting, Niederrunding und Lederdorn vertauscht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, lässt die Staatsanwaltschaft prüfen, ob eine Straftat vorliegt. So könnte die Tauschaktion in der Nacht auf Dienstag als Sachbeschädigung und Amtsanmaßung gewertet werden.

Zudem ermahnten die Beamten, dass ortsunkundige Autofahrer wegen des Streichs unfreiwillig zu Temposündern hätten werden können. Sie spekulierten, dass es sich bei der Aktion um einen verspäteten Faschingsscherz oder das Ergebnis einer Wette handeln könnte.

Die Kosten, um die korrekte Beschilderung wiederherzustellen, belaufen sich auf 200 Euro - plus den Personaleinsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/Armin Weigel

Auch interessant:

Meistgelesen

Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Kieswerk-Betreiber macht seltsame Beobachtung auf seinem Gelände - und ruft sofort die Polizei
Kieswerk-Betreiber macht seltsame Beobachtung auf seinem Gelände - und ruft sofort die Polizei
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot

Kommentare