Polizei verhaftet Tatverdächtigen

Mann stirbt nach Streit in Wohnung an seinen Verletzungen

Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Coburg ist einer der Kontrahenten an seinen schweren Verletzungen gestorben. Die Identität des Mannes war zunächst unklar.

Coburg - Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Coburg ist einer der Kontrahenten an seinen schweren Verletzungen gestorben. Die Identität des Mannes war zunächst unklar. Gegen einen 33-jährigen Tatverdächtigen erließ ein Richter am Sonntag Haftbefehl, wie die Polizei mitteilte.

Der Festgenommene soll mit dem bislang Unbekannten am Samstagabend in einer Coburger Wohnung aneinander geraten sein. Was genau in der Wohnung passiert ist, konnte ein Sprecher zunächst nicht sagen. Passanten fanden später den schwer verletzten Mann mit einer Stichwunde am Bein auf einer Straße in der Nähe der Wohnung. Er starb am Sonntagmorgen in einem Krankenhaus.

Blutspuren führten die Ermittler in die Wohnung. Die Beamten nahmen dort den Tatverdächtigen fest. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts eingeleitet.

dpa

Lesen Sie auch: Mann geht auf Ex-Freundin los - als ihre Tochter eingreift, wird es blutig

Messer in den Kopf gerammt: Streit in Flüchtlingsheim eskaliert

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Ingo Wagner

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein

Kommentare