Werden sich Messen verändern?

Nürnberger Messen abgesagt – Hotels und Restaurants leiden besonders

Spielwarenmesse
+
2020 fand das letzte Mal die Nürnberger Spielwarenmesse statt. (Archivbild)

Nach dem Christkindlesmarkt der nächste Schock: Die Spielwarenmesse wurde abgesagt. Hotels und Restaurants in der Region leiden besonders darunter.

Nürnberg – Omikron macht sämtlichen Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Auch Nürnberg* muss durch die Variante, die sich schnell verbreitet, sämtliche Veranstaltungen und Messen absagen, verschieben oder online durchführen. Dadurch fehlen den Hotels und Restaurants zahlreiche Gäste. Werden sich Messen in Zukunft grundlegend verändern? 

Für Februar hatten sich zahlreiche Aussteller aus aller Welt auf die Nürnberger Spielwarenmesse* gefreut. Doch die wurde abgesagt und findet nur noch online statt. Der Grund: Omikron. Auch die „Biofach“-Messe wurde in den Sommer verschoben, die „BrauBeviale“ abgesagt. Ein Schlag für die Hotels und Gaststätten, die auf die Gäste gehofft hatten. Das berichtet BR

Nürnberger Gaststätten und Hotels müssen viele Absagen einbüßen 

Toni Behringer von Behringers Cityhotel Nürnberg schockt langsam nichts mehr: „Wir haben eh nicht mehr dran geglaubt.“ Er musste im letzten Jahr bereits die Absage des Christkindlesmarktes* verkraften. Sein Hotel wird er laut BR weiterhin auf ein Minimum fahren, weil er nicht davon ausgeht, dass in den kommenden Monaten überhaupt eine Messe stattfindet. Deswegen helfen in seinem Hotel nur wenige Mitarbeiter aus, alles andere mache er selbst. 

Auch das Restaurant ZweiSinn zeigt sich wenig optimistisch, was Messen in naher Zukunft angeht. Die Leiterin Carina Burkhardt erhält zurzeit mehrere Tischabsagen. „Das waren natürlich auch größere Tische, große Gruppen und große Veranstaltungen, wo wir auch Sachen vorbereitet haben, Angebote geschrieben.“ Für sie sei es eine Katastrophe, dass die Spielwarenmesse zum zweiten Mal abgesagt wurde. 

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Werden sich die Messen dauerhaft ändern?

Udo Raab, Chef-Ökonom der Industrie- und Handelskammer Nürnberg, kann sich vorstellen, dass sich Messen dauerhaft verändern werden, wie der BR berichtet. „Ich denke, dass da eine Ergänzung durch digitale Formate fast schon die Regel wird.“ Das sei für Unternehmen auch ein Kostenfaktor. Doch das natürliche Netzwerken könnte dabei auf der Strecke bleiben. Wie die Spielwarenmesse eG berichtet, haben in den letzten Wochen immer mehr Teilnehmer die Messe abgesagt. Ihr sei keine andere Wahl geblieben, als die Nürnberger Spielwarenmesse 2022 abzusagen und ins Digitale zu verlegen.  *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Meistgelesen

Sein Fahrrad wurde bereits gefunden: Österreichische Polizei sucht nach Bayer (40)
BAYERN
Sein Fahrrad wurde bereits gefunden: Österreichische Polizei sucht …
Sein Fahrrad wurde bereits gefunden: Österreichische Polizei sucht nach Bayer (40)
Starnberg und München: Höchster Anteil großmotoriger Autos
BAYERN
Starnberg und München: Höchster Anteil großmotoriger Autos
Starnberg und München: Höchster Anteil großmotoriger Autos

Kommentare