„Schwere Stunde für Stadt Dillingen“

Dach des Dillinger Rathauses brennt lichterloh

+
Das Dillinger Rathauses ist am Mittwochabend in Brand geraten - die Ursache ist noch unklar.

Der Dachstuhl des Dillinger Rathauses ist am Mittwochabend in Brand geraten - die Ursache ist noch unklar. Die Feuerwehr sei im Einsatz.

Dillingen - Der Dachstuhl des historischen Rathauses von Dillingen an der Donau ist am Mittwochabend in Brand geraten. Die Feuerwehr sei im Einsatz. Verletzte gebe es nicht, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Augsburg. Aber „es ist ein großer Brand“. Bilder zeigten meterhohe Flammen und dichten Rauch über dem Gebäude aufsteigen.

Die „Augsburger Allgemeine“ zitierte den Dillinger Oberbürgermeister Frank Kunz mit den Worten: „Das ist eine schwere Stunde für die Stadt Dillingen.“ Dem Blatt zufolge hätte um 19.00 Uhr eine Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses beginnen sollen. „Zum Glück wurde das Feuer vorher bemerkt“, sagt Stadtrat Walter Fuchsluger der Zeitung.

Erst im November hatte ein Feuer große Teile des 600 Jahre alten Rathauses von Straubing in Niederbayern zerstört.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Unwetter am Freitag: So schlimm sind die Schäden
Unwetter am Freitag: So schlimm sind die Schäden
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare