Mann lebensgefährlich verletzt

Er soll Kopfhörer getragen haben: Radler von Regionalzug erfasst

+
Feuerwehrleute an der Unglücksstelle im Unterallgäu.

Ein 41-jähriger Radfahrer ist am Dienstag im Unterallgäu von einem Regionalzug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Hausen - Der Mann wollte nach Angaben der Polizei am Nachmittag einen unbeschrankten Bahnübergang bei Hausen (Landkreis Unterallgäu) überqueren, wobei er offensichtlich den herannahenden Regionalzug übersah. Augenzeugen berichteten, der Mann habe Kopfhörer getragen und auch das Warnsignal des Lokführers nicht gehört. Der Zug, der auf dem Weg von Mindelheim nach Pfaffenhausen war, erfasste den Radfahrer. Dieser wurde seitlich weggeschleudert und blieb neben den Gleisen liegen, sein Fahrrad wurde unter dem Zug mitgeschleift. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Bahnverkehr auf der Strecke war für knapp drei Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mutige Passantin beschützt Frau (28) vor brutalem Verlobten
Mutige Passantin beschützt Frau (28) vor brutalem Verlobten
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Unter Alkoholeinfluss: 22-jähriger Autofahrer schwer verletzt  - erschreckende Bilder zeigen Unfallort
Unter Alkoholeinfluss: 22-jähriger Autofahrer schwer verletzt  - erschreckende Bilder zeigen Unfallort
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen - und hat noch nicht genug
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen - und hat noch nicht genug

Kommentare