Gefährliche Aktion

„Zug-Surfer“ fährt außen an Regionalzug mit

+
Gefährlich: „Zug-Surfer“ fährt auf Trittbrett mit

Baar-Ebenhausen - Ein Mann ist in Baar-Ebenhausen auf dem Trittbrett eines Regionalzuges mitgefahren. Der illegale Mitfahrer blieb unversehrt. Die Bundespolizei leitete ein Bußgeldverfahren ein. 

Gefährliche Aktion: Ein Mann ist auf dem Trittbrett eines Regionalzuges in Oberbayern mitgefahren. Nach Angaben der Bundespolizei vom Mittwoch hatte der Lokführer eines Gegenzuges den Unbekannten entdeckt und den „Zug-Surfer“ bei einer Notfallleitstelle der Deutschen Bahn gemeldet. Der Mann stieg am Dienstag in Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) ab.

Wegen der Geschwindigkeit und der Kälte sei dies äußerst gefährlich gewesen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Auf der Strecke zwischen Ingolstadt und Baar-Ebenhausen fahren Züge demnach mit bis zu 160 Stundenkilometern. Die Bundespolizei hat nun ein Bußgeldverfahren wegen Vornahme einer Betriebsstörung eingeleitet.

dpa/lby

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das Wetter in Bayern am Donnerstag: Starkregen und Sturmböen
Das Wetter in Bayern am Donnerstag: Starkregen und Sturmböen
„Rambo“ in Oberfranken: Flüchtender Autodieb rammt Polizeiautos
„Rambo“ in Oberfranken: Flüchtender Autodieb rammt Polizeiautos
Zu trocken: Gemeinden in der Rhön rufen zum Wassersparen auf
Zu trocken: Gemeinden in der Rhön rufen zum Wassersparen auf
Mehr Drogentote in Bayern
Mehr Drogentote in Bayern

Kommentare