„Dünner, gut biegsamer, sportlicher“ Feuerwehrmann rettet Kleinkind

Augsburg - Ein schlanker und sehr beweglicher Feuerwehrmann hat in Augsburg ein eingesperrtes Kleinkind aus einem Auto befreit.

Die Mutter hatte das 14 Monate alte Kind am Montag auf dem Rücksitz angeschnallt. Als sie die Tür schloss, verriegelte das Auto - und der Schlüssel lag im Innenraum. Wie die Feuerwehr mitteilte, gab es in der nahe gelegenen Wohnung jedoch einen Ersatzschlüssel. Da der Wohnungsschlüssel aber an dem Schlüsselbund im Auto war, mussten die Helfer durch ein Kellerfenster in das Haus einsteigen.

„Ein dünner, gut biegsamer, sportlicher Kollege zwängte sich durch den engen Lichtschacht zum noch engeren, schmalen Fenster“, schilderte die Feuerwehr. Nachdem er mehrere Türen mit Werkzeug geöffnet hatte, kam der Feuerwehr-Mann mit dem Ersatzschlüssel wieder zum Auto. Dort hatte das Kind die Rettungsaktion friedlich verschlafen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.