Glück im Unglück

Kuh wird von Auto erfasst - und hat mächtig „Schwein gehabt“

Zu einem Zusammenstoß kam es am Sonntag, als mehrere Kühe eine Straße überqueren wollten und eine von ihnen von einem Auto erfasst wurde. Doch es folgte Glück im Unglück.

Werneck - Eine Kuh hat im unterfränkischen Werneck so richtig Schwein gehabt: Das Tier wurde von einem Auto erfasst, auf die Motorhaube katapultiert, dann rutschte es über die Windschutzscheibe hoch auf das Autodach und fiel auf die Straße. Wie die Polizei am Montag berichtete, trottete die Kuh nach dieser Kollision offenbar unverletzt weiter.

Mehrere Kühe hatten am Sonntag hinter einer Kurve vor dem Ortseingang Egenhausen in der Marktgemeinde Werneck die Straße überquert. Eine Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erwischte eines der Tiere. Wie eine Ortsbesichtigung mit dem Bauern ergab, hatten die Kühe auf ungeklärte Art den Elektrozaun überwunden. Nun soll geklärt werden, ob die Sicherungsmaßnahmen ausreichend waren. Schaden am Auto: 5000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Jan Woitas/dp

Auch interessant:

Meistgelesen

„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Vermisstes Mädchen (17) wieder aufgetaucht 
Vermisstes Mädchen (17) wieder aufgetaucht 
Mordfall Mezgin: Polizei sucht via „Aktenzeichen XY“ - 15 Hinweise gehen ein
Mordfall Mezgin: Polizei sucht via „Aktenzeichen XY“ - 15 Hinweise gehen ein

Kommentare