Transporter fährt in Stauende

Fahrer stirbt bei Unfall auf A9 - fünf Verletzte

Hilpoltstein - Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen ist auf der Autobahn 9 in Mittelfranken ein Mann tödlich verletzt worden. Der Fahrer eines Kleintransporter hatte ein Stauende übersehen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Fahrer eines Kleintransporters am Donnerstag nahe Hilpoltstein ein Stauende übersehen. Das Fahrzeug prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen zwei Autos, die wiederum auf andere Wagen geschleudert wurden. Der 56 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters starb noch an der Unfallstelle. Fünf Menschen wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Fahrbahn Richtung Berlin musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar

Kommentare