Seilwinde gerissen

Flugschülerin überlebt Absturz ihres Segelfliegers

Die 17-jährige Flugschülerin wollte gerade ihren Segelflug zur Lizenzerwerbung in Augsburg absolvieren. Schon kurz nach dem Start riss die Seilwinde. 

Augsburg - Schock für eine jugendliche Flugschülerin: Die 17-Jährige hatte im Rahmen ihrer Lizenzerwerbung am Augsburger Stadtrand gerade einen Segelflug absolviert, als sie unerwartet ihr ganzes Können unter Beweis stellen musste. Nach dem Start mit Hilfe einer Seilwinde gewann sie zunächst wie geplant rasch an Höhe. Als sie etwa 150 Meter aufgestiegen war, riss jedoch das Seil der Winde, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Sofort begann die Jugendliche gemäß ihrer Ausbildung mit einem kontrollierten Landeanflug. Unmittelbar bevor sie aufsetze, wollte sie noch einem Strauch ausweichen. Sie berührte ihn jedoch mit einer Tragfläche, das Flugzeug sackte daraufhin zu Boden. Die Flugschülerin wurde nach dem Vorfall vom Dienstag mit Verdacht auf eine Brustwirbelfraktur ins Krankenhaus gebracht. Am Segelflugzeug entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare