Zwölftes Todesopfer

Frau aus Unterfranken stirbt nach Terroranschlag von Istanbul

Westerngrund/München - Mehr als einen Monat nach dem Terroranschlag in Istanbul ist eine Frau aus Westerngrund (Landkreis Aschaffenburg) ihren Verletzungen erlegen.

Wie ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums am Dienstag in München sagte, war die 52-Jährige am Sonntag in einer Klinik im hessischen Offenbach gestorben. Ein Selbstmordattentäter hatte sich am 12. Januar nahe der Hagia Sophia im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet inmitten einer deutschen Touristengruppe in die Luft gesprengt. Zwölf Deutsche kostete der Anschlag nunmehr das Leben, mehrere wurden verletzt. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.