Er bedrohte seine Ex   

Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

+
Als die Polizei einen Mann festnehmen will, schlägt dieser so um sich, dass die drei Beamten hinterher dienstunfähig sind. (Symbolbild)

Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  

Fürth - Drei Polizisten sind bei einem Einsatz in Fürth verletzt worden. Eine Frau hatte die Beamten in der Nacht zum Donnerstag zur Hilfe gerufen, weil ihr Ex-Freund vor der Haustüre stand und sie bedrohte. Als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen mit Handschellen in Gewahrsam zu nehmen, schlug der leicht alkoholisierte und aggressiv wirkende Mann um sich, wie die Polizei mitteilte. Vergebens versuchte er auch, die Dienstpistole eines der Beamten aus dem Holster zu ziehen.

Bei der heftigen Auseinandersetzung wurde laut Mitteilung ein Polizist mit der Handschelle am Kopf, ein zweiter an der Hand verletzt. Der dritte Beamte erlitt Schürfwunden und Prellungen. Alle drei Polizisten mussten behandelt werden und waren nach dem Einsatz dienstunfähig. Auch der 24-Jährige erlitt laut Polizei leichte Prellungen. Er wurde mit Hilfe einer weiteren Streife festgenommen. Gegen ihn wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt.

dpa

Lesen Sie auch: Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Playmobil-Hersteller streitet vor Gericht um Hitzepausen
Vier Wochen vor Landtagswahl 2018: In diesem Fall gibt es Neuwahlen in Bayern 
Vier Wochen vor Landtagswahl 2018: In diesem Fall gibt es Neuwahlen in Bayern 

Kommentare