Opfer schwer verletzt

Gaffer fährt im Schrittempo filmend an Unfall vorbei

Immer wieder schockieren Gaffer und Schaulustige die Menschen mit ihrem Verhalten: Dieser Mann bremste wegen einem schweren Unfall ab und fuhr im Schrittempo - um ein Video davon zu machen.

Berg - Ein Gaffer hat den schweren Verkehrsunfall einer Autofahrerin im Landkreis Hof gefilmt und ist extra im Schleichtempo vorbeigefahren. Dafür kassierte er eine Anzeige. Das Unfallopfer war wegen des Starkregens am Samstagabend ins Schleudern geraten und mehrfach gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Dabei verletzte sich die 33-Jährige schwer, sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Damit die Aufnahmen der Unfallstelle auf der A9 wohl nicht verwackeln, hat ein vorbeifahrender Pkw-Fahrer sein Tempo auf Schrittgeschwindigkeit gedrosselt und filmte mit seinem Handy aus dem Auto die Unglücksstelle, berichtete die Polizei am Sonntag. Ein Polizeibeamte notierte sich das Kennzeichen. Eine Anzeige wegen verkehrswidrigen Verhalten wurde gegen den Gaffer eingeleitet.

Ein Psychologe hat nachdem einige Menschen einen Suizidgefährdeten zum Springen aufgefordert hatte, das Phänomen des Gaffens genauer unter die Lupe genommen. Er kommt zu einem erschreckenden Ergebnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Mann sticht auf Ehefrau ein und verletzt sie lebensgefährlich
Mann sticht auf Ehefrau ein und verletzt sie lebensgefährlich
Auto prallt gegen Baum: Rangiermanöver endet für junge Frau (20) tödlich
Auto prallt gegen Baum: Rangiermanöver endet für junge Frau (20) tödlich
Erdbeben in Tschechien war auch in Bayern zu spüren
Erdbeben in Tschechien war auch in Bayern zu spüren
Tragischer Unfall: Frau wird vom eigenen Auto überrollt und getötet
Tragischer Unfall: Frau wird vom eigenen Auto überrollt und getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.