Tier aus Moor gerettet

Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit

+
Rettungskräfte mussten in Gaimersheim ein Pferd retten.

Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.

Gaimersheim - Mit Muskelkraft und Bandschlingen hat die Feuerwehr in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) ein Pferd aus dem Moor gerettet. Das Tier steckte bis zum Hals im Morast fest. „In der Mitte der Koppel liegt die Url, ein sehr sumpfiges Gelände in dem man leicht einsinken kann“, sagte Alexander Heimisch von der örtlichen Feuerwehr am Samstag. 

Rettung des Pferds aus Moor mit Kran nicht möglich

Ein Kran war zu schwer und konnte für die Rettung nicht verwendet werden. Gutes Zureden des Tierarztes und die Kraft der Feuerwehrleute brachten den Erfolg: Nach einer guten Stunde hatte das Pferd wieder festen Boden unter den Füßen. Es hat den Angaben zufolge den Unfall am Freitag unbeschadet überstanden.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Unglück bei Landshut: Schuss löst sich und trifft zwei Männer - Schütze unter Schock
Aus heiterem Himmel: Frau geht Joggen - Plötzlich wird sie von wildem Tier verfolgt und angegriffen
Aus heiterem Himmel: Frau geht Joggen - Plötzlich wird sie von wildem Tier verfolgt und angegriffen
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Bauer soll Ehefrau mit Gülle umgebracht haben - dessen Anwalt findet das „abenteuerlich“
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus
Paar will auf einem Baukran ungestört sein - und löst damit Großeinsatz aus

Kommentare