"Diebstahl" bei Polizei gemeldet

Auto futsch - Besitzerin hatte etwas Wichtiges übersehen

Michelsneukirchen - Ein als gestohlen gemeldetes Auto hat die Polizei in der Oberpfalz nach kurzer Suche wiedergefunden. Der Wagen war "verschwunden", weil die Besitzerin etwas Wichtiges vergessen hatte.

Die Beamten entdeckten das Fahrzeug nur 100 Meter vom abgestellten Ort. Die Besitzerin hatte auf dem abschüssigen Gelände in Michelsneukirchen (Landkreis Cham) die Handbremse nicht angezogen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Daraufhin machte sich der Wagen selbstständig. Glücklicherweise wurde niemand von dem führerlosen Fahrzeug verletzt, auch Sachschaden entstand nicht. Die Fahrerin hatte den Wagen auch nicht abgeschlossen und den Autoschlüssel im Zündschloss steckengelassen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare