Grausam

Toter Luchs: Er wurde mit Draht erdrosselt

Schönberg - Kurz vor dem Jahreswechsel wurde in Niederbayern ein toter Luchs gefunden. Die Polizei ließ die Sache untersuchen und kam zu einem schrecklichen Ergebnis. 

Kurz vor Jahreswechsel tauchte in Niederbayern ein toter Luchs auf. Nun hat eine Untersuchung ergeben, dass das Tier vermutlich mit einem Draht erdrosselt wurde. Der Luchs wurde in einem Straßengraben bei Schönberg (Kreis Freyung-Grafenau) gefunden. Die Staatsanwaltschaft Passau ließ den Fall untersuchen. Am Donnerstag teilte die Polizei mit, dass das Gutachten auf menschliche Gewalteinwirkung hindeute.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare