Auszeichnung von Präsident Gauck

Großes Verdienstkreuz für Franz Herzog von Bayern

+
Große Ehre: Franz Herzog von Bayern erhielt  das große Verdienstkreuzes von Bundespräsident Joachim Gauck.

Berlin/München - Als Sammler moderner Malerei und Grafik hat sich Franz Herzog von Bayern einen Namen gemacht. Jetzt wurde der Chef des Adelshauses Wittelsbach dafür in Berlin ausgezeichnet.

Berlin/München (dpa/lby) - Hohe Auszeichnung für den Chef des Adelshauses Wittelsbach: Franz Herzog von Bayern hat am Donnerstag in Berlin aus der Hand von Bundespräsident Joachim Gauck das Große Verdienstkreuz erhalten. Gauck würdigte den 83-Jährigen als Verfechter der parlamentarischen Demokratie. Zudem hob er das Wirken des Adligen hervor, moderne Kunst der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Sie wollen vermitteln, Ihr Interesse und Ihre Freude an der Kunst mit anderen teilen“, sagte Gauck bei der Ordensverleihung.

Der Geehrte ist selbst leidenschaftlicher Sammler von moderner Malerei und Grafik. Große Teile seiner Sammlung stellte er der Münchner Pinakothek der Moderne zur Verfügung. Er berät mehrere Museen. Dem Haus Wittelsbach steht der Unverheiratete seit dem Tod seines Vaters 1996 vor.

dpa/lby

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare