Flächendeckende Rückkehr

Grüne wollen ein neues G9

München - Die Grünen fordern ein neunjähriges Gymnasium. Kosten soll die Umstellung rund 1,5 Milliarden Euro.

„Schluss mit Wischiwaschi“, das verlangte der Grünen-Bildungsexperte Thomas Gehring am Montag von Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU). Die Grünen fordern von der Staatsregierung endlich eine klare Entscheidung für eine flächendeckende Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium. 

Schulen, Eltern und Schüler sowie Kommunen bräuchten endlich Klarheit. Spaenle aber drücke sich seit Monaten um eine Entscheidung zwischen G8 und G9, so Gehring. Die Grünen wollen ein inhaltlich und pädagogisch reformiertes „G9 neu“ mit einer Regelausbildungsdauer von neun Jahren. „Schulzeitverkürzungen“ sollen aber möglich sein. Die Kosten für die Umstellung bezifferte Gehring auf rund 1,5 Milliarden Euro für neue Schulgebäude und Erweiterungsbauten sowie für 1000 zusätzliche Lehrer.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Bamberger Chefarzt verurteilt
Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Bamberger Chefarzt verurteilt
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof

Kommentare