Wegen Schmorbrand im Maschinenraum

ICE muss auf dem Weg nach München Notstopp einlegen

Großkorbetha - Aus Berlin kommend auf dem Weg nach München musste ein ICE bei Großkorbetha in Sachsen-Anhalt einen Notstopp einlegen. Der Grund: ein Schmorbrand im Maschinenraum. 

Wegen eines Schmorbrands haben rund 200 Reisende einen ICE in Sachsen-Anhalt verlassen müssen. Statt Richtung München zu sausen, hielt der Zug aus Berlin im 2000-Seelen-Ort Großkorbetha. Im Maschinenraum des Schnellzugs habe sich am Donnerstagvormittag Rauch entwickelt, wie ein Bahnsprecher in Leipzig sagte. Verletzte gab es nicht. Die Gäste konnten mit dem nächsten Zug ihre Fahrt von Berlin gen München fortsetzen. Die Feuerwehr war im Einsatz. Zuerst hatte die „Mitteldeutsche Zeitung“ online darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3
Kein Führerschein, geklautes Auto: Mann rast unter Drogen der Polizei davon - und wendet auf der A3
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.