In 23 Betrieben

IG Metall: Warnstreiks bei Osram und Airbus in Bayern

München - Die IG Metall hat für Montag zu weiteren Warnstreiks aufgerufen: In 23 Betrieben mit mehreren tausend Beschäftigten sollen die Mitarbeiter die Arbeit vorübergehend ruhen lassen.

Am Montagmorgen seien unter anderem der Lichtkonzern Osram in Regensburg und Airbus in Manching bei Ingolstadt betroffen, teilte die Gewerkschaft mit.

IG-Metall-Landeschef Jürgen Wechsler hatte am Rande der Mai-Kundgebung in Amberg angekündigt, die Warnstreiks am Dienstag und Mittwoch deutlich auszuweiten auf mehrere Zehntausend Teilnehmer. Die Gewerkschaft sei auch zu einem unbefristeten Arbeitskampf bereit.

Die Tarifverhandlungen in Bayern sollen in der zweiten Maiwoche fortgesetzt werden. Die IG Metall fordert 5 Prozent mehr Geld für ein Jahr. Die Arbeitgeber bieten bei zwei Jahren Laufzeit stufenweise 2,1 Prozent mehr sowie eine Einmalzahlung an. In der bayerischen Metall- und Elektroindustrie arbeiten 810.000 Beschäftigte, davon allerdings nur 460.000 in tarifgebundenen Betrieben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare