Beschlagnahmung 

Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund

Einen unglaublichen Fund machte der Rosenheimer Zoll bei einer Fahrzeugkontrolle. Das Urlaubsmitbringsel wurde angeblich an einem Kiosk erworben. 

Rosenheim - Der Rosenheimer Zoll hat bei einem Touristen Schildkröten beschlagnahmt, die der Familienvater während eines Türkei-Urlaubs an einem Kiosk gekauft haben will. Die drei Rotwangen-Schildkröten entdeckten die Fahnder nach Angaben vom Freitag bei einer Kontrolle im Fußraum des Fahrzeugs in einer Plastikschale. Sie dürfen nicht importiert werden, da sie zu den gebietsfremden Arten gehören und heimischen Arten Konkurrenz machen.

Zudem fanden die Zöllner eine Maurische Landschildkröte in einem Pappkarton. Diese Art ist vom Aussterben bedroht und deswegen nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen besonders geschützt. Das Einfangen der Tiere ist strengstens verboten, für deren Import ist immer eine Genehmigung erforderlich. Der Tourist gab an, das Reptil in einem Wald gefangen zu haben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet.

Die Zöllner stellten am Mittwoch alle Schildkröten sicher. Sie kamen in die Auffangstation für Reptilien nach München in Quarantäne. Die Kosten für die Unterbringung dort betragen 600 Euro pro Monat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.