Nach eineinhalbjähriger Ermittlung

Internationaler Schlag gegen Rauschgifthändler

München - Eineinhalb Jahre haben Drogenfahnder ermittelt - jetzt ist ihnen ein internationaler Schlag gegen Rauschgifthändler gelungen. Drei Männer und eine Frau sitzen in U-Haft. 

Drogenfahndern ist nach rund anderthalb Jahren der Ermittlungen ein internationaler Schlag gegen Rauschgifthändler gelungen. Diese hatten sich Kokain, Heroin und Marihuana von Kurieren aus den Niederlanden nach München bringen lassen, um den Stoff dort zu verkaufen, wie das bayerische Landeskriminalamt am Donnerstag mitteilte. Drei Männer und eine Frau im Alter von 36 bis 57 Jahren kamen in Untersuchungshaft. Schwedische Sicherheitsbehörden nahmen zudem bereits Anfang Dezember einen 36-Jährigen fest. Bei einer Durchsuchungs- und Festnahmeaktion vor wenigen Wochen in Bayern und Oberösterreich hatten fast 200 Einsatzkräfte von Polizei und Zoll unter anderem 21 Kilogramm Marihuana und rund 100 000 Euro in bar sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © Dummy-Bild

Auch interessant:

Meistgelesen

Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee
Kaufbeuren: Bürger sagen „Nein“ zu neuer Moschee

Kommentare