Gerüchte über Geiselnahme

Jäger nach SEK-Einsatz im Landkreis Bayreuth wieder frei

Nach seiner Festnahme im Zusammenhang mit einer möglichen Geiselnahme ist ein 44-Jähriger am Samstag wieder auf freien Fuß gekommen.

Plankenfels - Bei den Ermittlungen erhärteten sich laut Polizei zunächst die Verdachtsmomente nicht. Der Jäger wurde deshalb am Samstag wieder freigelassen. Das SEK war am Freitag im oberfränkischen Plankenfels (Landkreis Bayreuth) ausgerückt. Die Einsatzkräfte waren nach einem Notruf davon ausgegangen, dass der Jäger eine Mitbewohnerin mit einer Waffe bedroht.

Die Situation blieb zunächst aufgrund von Sprachbarrieren sehr unklar. Der Notruf sei schwer einzuordnen gewesen, weil die mögliche Geisel kein Deutsch spreche, so ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Mann sei als Jäger bekannt, deswegen hätten die Einsatzkräfte das SEK als Vorsichtsmaßnahme hinzugezogen. Die genauen Umstände waren auch am Sonntag noch nicht geklärt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei dauerten noch an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk

Kommentare