Mit Freunden unterwegs gewesen

23-Jähriger geht baden - und wird tot geborgen

Für einen jungen Mann ist ein Badeausflug tödlich geendet. Die Wasserwacht und die Feuerwehr finden nur noch den Leichnam des 23-Jährigen.

Nittenau - Ein 23-Jähriger ist am Dienstag in Nittenau (Kreis Schwandorf) beim Schwimmen ums Leben gekommen. Der junge Mann ging am frühen Abend mit Freunden im Regen zum Baden, wie die Polizei mitteilte. Zeugen zufolge ging der junge Mann plötzlich unter. Wasserwacht und Feuerwehr suchten nach ihm und entdeckten schließlich seinen Leichnam. In den vergangenen Tagen sind allein in Bayern mindestens sechs Schwimmer in Badessen ertrunken.

Lesen Sie auch: Zahl der Badetoten in Deutschland gestiegen: 280 Menschen ertrunken

Teaserbild: Symbolfoto

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Auch interessant:

Meistgelesen

Coronavirus in Bayern: Patienten einer Praxis alarmieren Polizei - Arzt hat keine Maske auf
Coronavirus in Bayern: Patienten einer Praxis alarmieren Polizei - Arzt hat keine Maske auf
Audi erfasst Fußgänger bei illegalem Autorennen: 19-Jähriger stirbt - Fahrer wird wegen Mordes angeklagt
Audi erfasst Fußgänger bei illegalem Autorennen: 19-Jähriger stirbt - Fahrer wird wegen Mordes angeklagt
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich

Kommentare