Mit Freunden unterwegs gewesen

23-Jähriger geht baden - und wird tot geborgen

Für einen jungen Mann ist ein Badeausflug tödlich geendet. Die Wasserwacht und die Feuerwehr finden nur noch den Leichnam des 23-Jährigen.

Nittenau - Ein 23-Jähriger ist am Dienstag in Nittenau (Kreis Schwandorf) beim Schwimmen ums Leben gekommen. Der junge Mann ging am frühen Abend mit Freunden im Regen zum Baden, wie die Polizei mitteilte. Zeugen zufolge ging der junge Mann plötzlich unter. Wasserwacht und Feuerwehr suchten nach ihm und entdeckten schließlich seinen Leichnam. In den vergangenen Tagen sind allein in Bayern mindestens sechs Schwimmer in Badessen ertrunken.

Lesen Sie auch: Zahl der Badetoten in Deutschland gestiegen: 280 Menschen ertrunken

Teaserbild: Symbolfoto

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Auch interessant:

Meistgelesen

Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
Unbekannter überschüttet Krankenpfleger mit Benzin - dann versucht er ihn anzuzünden
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Mann stürzt am Grünstein ab und stirbt - Identität immer noch ungeklärt: Polizei sucht mit Foto
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Jetzt scheint die Ursache klar
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 

Kommentare