4000 Euro Belohnung für Hinweise

Kaufbeuren: Feuer in Flüchtlingsheim war Brandstiftung

+
In dieser geplanten Flüchtlingsunterkunft wurde das Feuer gelegt.

Kaufbeuren - Die Ermittlungen der Polizei haben den Verdacht bestätigt: Das Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Kaufbeuren ist absichtlich gelegt worden.

Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Stadt lobte eine Belohnung von 4000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des oder der Schuldigen führen. Zwei Bürger beteiligen sich an der Belohnung.

Bei dem Brand am ersten Sonntag im Februar war ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Der Brand war im Dachstuhl des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen, das gerade für die Unterbringung von Flüchtlingen vorbereitet wurde.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare