Haftbefehl erlassen

Kempten: Oberbayer (32) soll Mutter getötet haben - Totschlag im Streit?

+
Bei der Polizei in Kempten ging am Abend der Notruf ein.

In Kempten wurde gegen einen 32-Jährigen Haftbefehl erlassen. Er steht unter dringendem Tatverdacht, seine Mutter getötet zu haben. Samstagabend erreichte die Polizei ein Notruf.

Kempten - Ein 32-Jähriger steht im Verdacht, seine 54-jährige Mutter in Kempten im Streit getötet zu haben. Eine Richterin erließ am Sonntag Haftbefehl wegen Totschlags, wie die Polizei mitteilte. Die Mutter wies Verletzungen auf, die von spitzer Gewalt herrührten. Trotz sofort eingeleiteter ärztlicher Versorgung und Wiederbelebungsmaßnahmen konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden. 

Der Mann hatte am Samstagabend selbst die Polizei alarmiert und angegeben, dass es „zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei“.

Kempten im Allgäu: Frau leblos gefunden - Sohn in dringendem Tatverdacht

Erste Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Memmingen ergaben, dass der im Raum Oberbayern wohnhafte Mann zu seiner Mutter zu Besuch kam. Aus noch unbekanntem Grund entwickelte sich zwischen den beiden ein Streit, in dessen Verlauf es zu den tödlichen Verletzungen der Frau kam. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den Sohn.

Kempten/Bayern: Sohn soll Mutter getötet haben - Haftbefehl erlassen

Aus diesem Grund wurde er am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags gegen den 32-Jährigen. Der genaue Tathergang sowie die Motivlage des Tatverdächtigen sind noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Kempten geführt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren: Schock in Passau: Ein Mann starb vor einer Pizzeria in Passau - er erlitt zuvor einen Messerstich in den Oberkörper. Am Samstagabend ereignete sich auf der B299 bei Furth (Landkreis Landshut) ein tödlicher Unfall.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vier Rehe gerissenen -  Jäger erstattet Anzeige
Vier Rehe gerissenen -  Jäger erstattet Anzeige
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen

Kommentare